Bio

21. Juni 1987

Anpfiff ...

In einer stürmischen Nacht erblicke ich in der Steiermark das Licht der Welt. Ich weiß, ich werde kämpfen müssen und entscheide mich, Innenverteidiger zu werden. So oder ähnlich muss es wohl gewesen sein.

10 Jahre alt

Früher Wechsel

Wieder gemeinsam mit meinem Bruder wechsle ich nach Feldbach, um eine bessere fußballerische Ausbildung zu erhalten.

9. Dezember 2006

Der Sprung zum Stammspieler

Am Geburtstag meines Bruders mache ich mein erstes Spiel in der Bundesliga und setze mich als Stammspieler fest.

6 Jahre alt

Erster Ballkontakt

Gemeinsam mit meinem älteren Bruder Matthias beginne ich Fußball zu spielen. Meine Eltern leben damals wie heute in der Oststeiermark, in der Gemeinde Kirchberg an der Raab. Eine traumhaft schöne Gegend mit Hügeln und Weinbergen - und mit viel Sonne.

11 Jahre alt

Die erste Auswahl

Scouts der steirischen Amateur-Auswahl werden auf meinen Cousin Simon und mich aufmerksam und meine Entwicklung nimmt ihren weiteren Verlauf im Leistungszentrum Gleisdorf.

Sturm Graz macht das Angebot, meine fußballerische Ausbildung parallel mit einer Schulausbildung in Graz fortzusetzen.

17 Jahre alt

Wechsel zum Innenverteidiger

Mein damaliger Trainer bei den Amateuren, Franco Foda, funktioniert mich vom Mittelfeldspieler zum Innenverteidiger um. Ich bin Stammspieler bei den Amateuren.

19 Jahre alt

Ab ins Trainingslager

Nach einer erfolgreichen Herbstsaison werde ich in das Wintertrainingslager der Profis mitgenommen.

Im Frühjahr 2006 mache ich mein erstes Spiel bei den Profis im Pokal.

30. Mai 2007

Nationalmannschafts-Premiere

Mein erstes Spiel in der Österreichischen Nationalmannschaft gegen Schottland.

Danach

"Sturm" und Drang

Bei Sturm Graz spiele ich von der U-15 bis zu den Amateuren alle Altersstufen durch.

Sommer 2007

Großer Erfolg in Kanada

Als Kapitän der U20-Nationalmannschaft spiele ich mit meinen Kollegen die U20-WM in Kanada. Wir erspielen uns den sensationellen 4. Platz und entfachen eine Euphorie in unserer Heimat - ein Jahr vor der UEFA EURO 2008 in Österreich.

Einige Vereine interessieren sich für mich. Das kommt mir zu früh und  ich entscheide mich, noch ein Jahr bei Sturm Graz zu bleiben.

2008

Deutschland ruft

Der richtige Verein klopft an. Ich wechsle in die Deutsche Bundesliga zu Werder Bremen.

Als schönen Abschluss in Österreich spiele ich vor eigenem Publikum die UEFA EURO 2008.

2008 - 2015

Die Zeit bei Werder

Ich spiele für Werder Bremen – und bin stolz darauf.

 

 

2015 - heute

Der Wechsel in die Premier League

Der Wechsel in die Premier League

Nach sieben Jahren bei Werder Bremen war es für mich an der Zeit, nochmals eine neue Herausforderung anzunehmen. Es war immer mein Traum in der englischen Premier League zu spielen und den konnte ich mir mit dem Wechsel zum Londoner Klub Watford FC erfüllen. Mit meiner ersten Saison kann ich zufrieden sein: Entgegen aller Voraussagen konnten wir unser erklärtes Ziel, den Klassenerhalt, schon frühzeitig sichern und im FA Cup sogar bis ins Semifinale vorstoßen. Dass ich in meiner ersten Spielzeit auf der Insel auch 2 Tore erzielen konnte, war eine schöne Draufgabe.

 

In Zahlen:

1993 – 1997 TSV Kirchberg

1997 – 2002 SV Feldbach

2002 – 2005 Sturm Graz Jugend

2005 – 2008 Sturm Graz

2008 – 2015 Werder Bremen

2015 – heute FC Watford

 

Erfolge:

  • 2016 UEFA EURO 2016 in Frankreich
  • 2010/2011 Champions League-Teilnahme mit Werder Bremen
  • 2009/2010 Europa League-Teilnahme mit Werder Bremen
  • 2009/2010 DFB-Pokal-Finalist mit Werder Bremen 
  • 2008 Krone-Wahl zum Fußballer des Jahres in Österreich
  • 2008/2009 Champions League-Teilnahme mit Werder Bremen
  • 2008/2009 UEFA-Pokal-Finalist mit Werder Bremen
  • 2008/2009 DFB-Pokal-Sieger mit Werder Bremen
  • 2008 UEFA EURO 2008 in Österreich/Schweiz
  • 2007 U20-Weltmeisterschaft in Kanada (4. Platz)
  • 2007 Nominierung ins All Star Team der U20 WM durch La Gazetta dello Sport
  • 2006 U19-Europameisterschaft in Polen (3. Platz)